Life goes on and on...

TAG 2

Die Nacht habe ich erstaunlich gut geschlafen. Ich habe mich vor dem Schlafen gehen gedrückt, solange bis es nicht mehr ging. Ich hatte Angst davor aufzuwachen. Ich hatte ANgst aufzuwachen und zu denken, dass der gestrige Tag nur ein ALptraum war. Und dann zu realisieren, dass es nicht harte Wirklichkeit war. Doch dazu kam es glücklicherw3eise nicht. Ich wachte auf und wusste bereits, dass er heute nicht "guten morgen" geschrieben hat. Ich wusste dass er heute einen Zahnarzt Termin hatte und wahrscheinlich schon wach war. ich hatte ebenfalls einen Arzt termin, aber das hatte er sicherlich schon vergessen. Ob er überhaupt an mich dachte. Noch nicht mal darüber war ich mir sicher. Es ist schrecklich jede Sekunde an ihn denken zu müssen. Wenn ich wenigstens wüsste, dass es ihm genauso scheiße geht wie mir. Aber so war er nie. So ist er nicht. Er ist nicht der Typ, der Gefühle zeigt.
Aber wo versteckst du sie, wenn du sie nicht preisgibst. wie kommst du mit dir selber klar, wenn du keinerlei Gefühle zu lässt. Das kann doch nicht gesund sein. Liegt es vielleicht an mir, dass ich nicht in der Lage war, diese Gefühle hervorzubringen? Früher war ich auch nicht so. Früher war ich auch kalt und habe keine Gefühle gezeigt. Aber dann kamst du und ich wurde zu dem was ich heute bin. eine verheulte dumme verliebte blinde emotionale sensible Frau. Hab ich mir alles nur eingebildet? das kann nicht sein. Wir haben kurze Zeit vorher noch unseren gemeinsamen Urlaub geplant. Wir haben übers zusammenziehen geredet und über Kinder. du weißt, dass wir zusammengehören, das hast du selbst gesagt. "Jetzt ist wieder das zusammen, was zusammen gehört" Dich gibt es nur mit mir und mich gibt es nur mit dir.
Es tut gut nicht in der eigenen Wohnung zu sein, sondern bei den ELtern. Meine Mutter spendet mir Kraft so gut sie kann und auch meine Freunde versuchen jede freie Minute mich aufzumuntern.
Alle halbe Stunde checke ich, ob er mich blockiert hat, aber das hat er nicht. Ich versuche mir auszumalen, was er wohl gerade macht aber außer seinem Online Status auf Facebook kriege ich gar nichts mehr von ihm mit. Ich muss mich ablenken, ich muss weiter machen. Ich kann nicht den ganzen Tag nichts tun, ich habe Sachen zu erledigen für die Uni, ich muss Texte Schreiben, Hausarbeiten schreiben, mich bewerben. Doch das sind Sachen, für die mir jegliche Kraft und Motivation fehlt. Wozu denn, denke ich mir. Ohne ihn hat alles seinen Sinn verloren. Vor langer Zeit sagte er mal zu mir: "Ich liebe alles an dir, mit dir sind die Farben bunter, die Sonne heller.." was ist daraus geworden? was ist daraus geworden? was habe ich gemacht, dass deine Liebe sich auf einmal aufgelöst hat? du sagst es liegt nicht an mir, aber eine liebe kann sich nicht auflösen. jeder Mensch ist fähig zu lieben und du bist es auch, ich habe es am eigenen Leib erfahren dass du dazu in der Lage bist.
alles was du mir erzählst sind ausreden. Ausreden weil du ein Feigling bist. Ausreden weil du kalte Füße bekommst. Erzähl mir nicht dass du mich nicht mehr liebst. Liebe verschwindet nicht nur weil man sich streitet. vielleicht ist das so in deinen kranken Gedankengängen, aber es entspricht nicht der Realität. wenn dem so wäre, wäre ich die erste die aufhören würde dich zu lieben. wie oft du mich verletzt hast, wie oft du mein Herz gebrochen hast, wie oft du mich zum verzweifeln und zum weinen gebracht hast. Wie Oft? wie oft, man kann es gar nicht mal nachzählen, so oft. und doch habe ich nicht aufgehört dich zu lieben. Bin ich es vielleicht die verrückt ist?
Dieses Ungewisse macht mich fertig, diese Warten macht mich fertig. Er sagte einmal "Ich kann nicht mit dir aber auch nicht ohne dich" aber was sind wir dann jetzt? was ist das für eine Aussage, ich kann das nicht nachvollziehen. Dass du nicht ohne mich kannst ist mir vollkommen bewusst. es gibt auch keinen Menschen auf der welt der besser ist für dich als ich. außer mir wird es niemanden geben, die dich so liebe wird und dich versuchen wird glücklich zu machen. Dein Glück war mein Glück. du hast es verdient glücklich zu sein, sagte ich dir immer. du hast das größte Glück der Welt verdient. Und das größte Glück hast du mit mir. keine andere wird dich so kennenlernen wie ich dich gekannt habe und keine wird mit dir zurecht kommen, keine wird mit dir zurechtkommen wollen und du wirst auch mit keiner anderen zurechtkommen.
Aber warum kannst du nicht mit mir? Bin ich so eine schlime Freundin gewesen? Ich habe dein Glück über meines gestellt. ich habe meine Befürfnisse und Wünsche schon ein Minimum reduziert. Ich wollte rein gar nichts von dir. Nur deine Nähe, deine Wärme, dein Hand in meiner Hand, ein Lächeln auf deinen Lippen und ich war der glücklichste Mensch auf der Welt.
Womit habe ich das verdient könnte ich mich fragen, aber ich weiß genau, womit ich das verdient habe. Ich wünsche mir nicht mal dass du das zurück bekommst, was ich gerade durchmache, denn das würde bedeuten, dass du diese liebe die ich für dich empfinde, für jemand anderen empfinden wirst und sie dir das Herz brechen wird. das wünsche ich dir niemals, denn ich möchte dieses Mädchen sein die du so liebst, wie ich dich liebe. vielleicht tust dus ja bereits oder hast es getan, aber hast es mir nicht so zeigen können wie ich es mir gewünscht hätte.
Was machst du gerade? Denkst du auch an mich? Wahrscheinlich nicht..

12.12.15 14:11

Letzte Einträge: Er hat es schon wieder gemacht. .., Sherazade, Was Liebe anstellt.., Ausgelutscht...

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen