Life goes on and on...

TAG 4

Es ist bereits der vierte Tag. Ich fühle mich wie eine Ex-Raucherin, die mit Rauchen aufgehört hat und die Tage zählt, wie viel Tage sie es schon ohne Zigarette aushält und stolz auf sich ist. Ja ich bin stolz, dass ich gestern nicht zu ihm gefahren bin. Ich kann nicht jedes mal die sein, die wieder angekrochen kommt. Vor allem nach den Worten, die er mir geschrieben hat. Alles kann man hinkriegen, solange man zueinander hält und ein Team ist. Aber mir zu sagen, dass er sich seinen Gefühlen nicht mehr sicher ist, ist das schlimmste was er mir hätte sagen können. Ich habe ihm einmal gesagt, ich kämpfe, weil ich weiß dass es sich lohnt, weil am Ende alles gut wird. Da ist es mir egal, wie sehr ich in dieser Zeit verletzt werde. Solange ich kann werde ich kämpfen. Der einzige Grund warum ich damit aufhören würde, wäre wenn er keine Liebe mehr für mich empfindet. Sind wir an diesen Punkt angelangt? So schnell? Warum? Was ist mit uns passiert? Was würde aus: "Du bist das einzige, was ich habe." "Durch dich hat mein Leben wieder Sinn bekommen" "Ich liebe alles an dir, alles ist perfekt mit dir." Was wurde aus diesen Worten? Ich kann es mir nicht erklären. Wie geht das? Warum? warum? warum? das ist die Frage, die ich mir seit Tagen stelle. Ich vermisse dich so sehr, es ist grausam. Jeden Abend atme ich auf und denke mir "Sehr gut, noch ein Tag ohne ihn hinter mich gebracht." Jeder Tag ist eine neue Herausforderung, eine neue Qual. Am schlimmsten ist es morgens. Und abends wenn ich im Bett liege und meine Gedanken nicht abschalten kann. Letzte Nacht dachte ich, ok es wird weniger, hab ich es schon geschafft? Statt Trauer habe ich Wut empfunden. Wut weil du so ein Volltrottel bist. weil du das Beste in deinem Leben nicht mehr wolltest. Weil ich so viel für dich getan habe und du mir so dankst. Du hast verloren dachte ich mir nicht ich. Aber heute morgen fühlt sich das alles wieder ganz anders an. Es war mir egal dass du alles andere als perfekt warst, für mich warst du es und ich habe jede Eigenschaft an dir so sehr geliebt und bewundert. Du warst immer meine Nummer 1. Es tat immer so weh zu sehen, dass ich es nicht bei dir war, aber sogar damit hatte ich mich abgefunden. "Er ist so, das ist seine Art" sagte ich immer. Vielleicht stimmt das aber auch gar nicht, vielleicht habe ich mich nicht damit abgefunden, denn sonst hätt ich nicht stets versucht diese Seite an dir zu ändern. Natürlich wünscht sich jedes Mädchen Aufmerksamkeit und Liebe. Ich wusste, dass du mir das nur begrenzt zeigen konntest, aber dennoch hab ich es dir immer vorgeworfen und du hast das Gefühl bekommen ich wäre unglücklich. Ich habe es mir nie eingestehen wollen, aber ja so war es. Ich war unglücklich. Aber dieses Unglück war wie wegeblasen, sobald ich dich in meiner Nähe hatte. Dann war ich wieder der glücklichste Mensch der Welt. Ich wünsche mir so sehr, dass du dich meldest. Dass du deinen Stolz vergisst und das richtige tust. Ich hab ANgst, dass du das nicht machst. Weil ich hab keine Kraft mehr für uns beide zu kämpfen. Ich muss meinen eigenen Wert wissen. Ich hab es auch verdient, dass ich Liebe bekomme. Du hast soviel Liebe verdient und du hast so ein großes Herz mit soviel Liebe. Warum kannst du es mir nicht zeigen? Merkst du denn nicht, dass es nur daran scheitert? Nur weil ich nicht das Gefühl von dir vermittelt bekomme geliebt zu werden? Jeder der von unserer Situation hört, sagt das selbe. Ich soll dich vergessen, du bist nicht der Mann de3r für mich bestimmt ist. Ich verdiene jemanden der mich glücklich macht. Kann mich denn noch jemand glücklich machen, nachdem ich dich kennengelernt habe? Ich sehe überall dich, jede Kleinigkeit bringt Erinnerungen hervor. Sei es nur ein Word-Dokument oder Listerine Mundspülung. Alles vergleiche ich mit dir, wenn ich von dir erzähle umspielt ein Lächeln mein Gesicht. Ich habe das Gefühl, dass jeder den ich nach dir kennenlernen werde, dir niemals das Wasser reichen kann. Vonn 100 Punkten hattest du 99 und ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand das toppen wird. Warum sich mit weniger zufrieden geben, wenn ich dich haben kann. Tja, das ist jetzt die Frage, ob ich dich noch haben kann. Willst du mich noch haben? Sei ehrlich. Hör auf dein Herz. Du weißt wir sind für einander bestimmt. Vielleich ist es ja wirklich eine Hass-Liebe, aber du weißt: "Hass und Liebe liegen so nah beieinander Schatz...."Beim Arbeiten konnte ich mich ablenken. Natürlich schaute ich in jeder freien Minute aufs Handy, vielleicht schreibt er ja, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Aber er schreibt natürlich nicht. Dafür ist er zu stolz. Er wartet dass ich ihm schreibe. Aber dafür muss er sich noch etwas gedulden, ich bin noch nicht am Ende meiner Kräfte. Seinen Online Status checke ich aber auch nicht mehr stündlich ab, es fällt mir weniger ein nachzuschauen, aber dass auch nur weil ich mit der Arbeit beschäftigt bin. Meine Arbeitskollegen leidet auch unter Trennungsschmerz und es tut unendlich gut sich mit ihr auszutauschen und zu sehen, dass ich nicht die einzige bin die so unter einem Verlust leidet. Nach Feierabend schaue ich nochmal, wann er on war, ich will ja wissen, wann er ins Bett geht, damit ich weiß wann er morgen zur Arbeit muss. Beim nächsten Mal gucken sehe ich auf einmal nichts mehr. Ich gehe auf seine Seite und merke, dass er mich aus seiner Liste gelöscht hat. Gerade. Vor paar Minuten. WIeso macht er das? Warum jetzt ausgerechnet nach vier Tagen und nicht direkt? Warum nur gelöscht und nicht blockiert? In den ersten Sekunden der Erkenntnis wird mir schlecht. Schnell checke ich Whatsapp nach und stelle erleichtert fest, dass er da noch zu sehen ist. Wieder gehe ich auf Facebook und mache mir tausende Gedanken. Was geht in ihm vor? Was hat er sich dabei gedacht? wieso löscht man jemanden ohne ihn zu blockieren? wollte er etwa auf sich aufmerksam mache3n? Er weiß dass ich ihn stalke und es direkt merken werde, wenn er mich löscht. Ist er angepisst weil ich ihm nicht schreibe und versucht somit auf sich zu lenken? Will er dass ich ihm schreibe und frage warum er das tut? Aber das werde ich nicht. Warum dieser ganze Kindergarten? Warum schreibst du mir nicht selbst? Warum wartest du dass ich dir schreibe? Ich sehe doch trotzdem alles was auf deinem Profil abläuft weil es öffentlich ist, also warum dieses Theater? Fragen über Fragen auf die ich keine Antworten habe. Das einzige was ich weiß ist, dass es schmerzt. Es schmerzt tierisch und ich finde keine Heilung. Als ich über eine längere Zeit nach Hause musste und wir wussten, dass wir uns über WOchen nicht sehen werden sagtest du: "Was mache ich denn ohne dich?" Was machst du jetzt ohne mich? Gehts dir gut? Gehts dir Besser? bist du glücklicher jetzt ohne mich? Bist dus wirklich? Oder ist es einfach nur einfacher..

13.12.15 23:27

Letzte Einträge: Er hat es schon wieder gemacht. .., Sherazade, Was Liebe anstellt.., Ausgelutscht...

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen